Junges Hotel

Wo, wenn nicht an der Reeperbahn? Udo Lindenberg hat am Montagabend seine "Panik City" mitten im Amüsierviertel auf St. Pauli eröffnet.


inside MiniCarD:


Udo ganz nah – dank Virtual Reality

Es sollte kein angestaubtes Museum werden: Udo Lindenberg, der Panikrocker himself, hat mit der Eröffnung der Panik City ein interaktives Erlebnis mitten auf St. Pauli erschaffen, bei dem Besucher ihn nicht nur hautnah kennen lernen sondern selbst in die Fußstapfen des Kultmusikers treten können. Die multimediale Erlebniswelt erstreckt sich über 700 m² und macht jede Station im Leben Lindenbergs interaktiv für die Besucher erfahrbar. Dazu wird sich modernster Technik, wie Virtual und Augmented Reality bedient. Tourguides führen BesucherInnnen in Gruppen von bis zu 20 Personenn durch die verschiedenen Lebensstationen Lindenbergs.

Interaktive Tour durch ein bewegtes Leben

Udo Lindenbergs Leben ist außergewöhnlich. Seine Musik ist seit den 70er Jahren absoluter Kult, mit seinen "Likörellen" hat er sich auch die Welt der bildenden Kunst gewagt und ist stets politisch aktiv. Alle diese Aspekte seines Lebens können Besucher in der PanikCity dank modernster Technik hautnah erfahren. Dabei entsteht durch spektakuläre 360°-Audio- und Videoinstallationen, einzigartige Kunstobjekte, raumhohe Panoramawände, innovative VR und Augmented Reality ein interaktiver Trip durch Udos Lebensstationen. Man trifft  berühmte Wegbegleiter, bekommt Einblicke in seine geheimen Stasi-Akten und kann im Tonstudio selbst eine Aufnahme mit Udo einsingen. 

 

PANIK CITY

Spielbudenplatz 21-22, 20359 Hamburg

20097 Hamburg

+49 40 64665500

E-Mail: info@panikcity.de



Direkt im Herzen von Hamburg findest Du das Junge Hotel Hamburg.

 


Wo, wenn nicht an der Reeperbahn?